Einkaufen rund um die Berger Straße

Der Gewerbeverein Bornheim-Mitte e.V. hat in Kooperation mit der Interessengemeinschaft Untere Berger Straße ein gemeinsames Projekt initiiert:

Die Broschüre „Mehr als gut beraten- rund um die Berger Straße lokal einkaufen“ zeigt die Angebotsvielfalt auf der gesamten Berger Straße in über 61 Einträgen, in denen sich Familienbetriebe, Einkaufsmöglichkeiten, Handwerksunternehmen und Start-ups vorstellen.

Einkaufen in Frankfurt auf der Berger Straße

„Wir freuen uns, dass die obere und untere Berger Straße über gemeinsame Projekte wie die neue Einkaufsbroschüre des Gewerbevereins Bornheim-Mitte und der Interessensgemeinschaft Untere Berger Straße weiter zusammenwachsen und den Standort fit für die Zukunft machen“, sagt Martina Genzel, 2. Vorsitzende des Gewerbevereins Bornheim-Mitte und Geschäftsführerin bei Metallbau Otto Genzel GmbH.

Auch die Seitenstraßen der 2,9 km langen Einkaufsmeile kommen in dieser Auflage nicht zu kurz, denn dem Gewerbeverein ist es ein großes Anliegen, die gesamte Vielfalt der lokalen Wirtschaft zu präsentieren. Erstmal gibt es neben den Serviceseiten zu ÖPNV, eMobilität, Carsharing, Parkplatzen und Freizeitmöglichkeiten auch eine Übersicht über das Thema Nachhaltigkeit rund um die Berger Straße.

Nachhaltigkeit

Denn diese hat Einiges zu bieten: Nachhaltigkeit und Klimaschutz werden in vielen Betrieben bereits gelebt, so gibt es Bio-Bäckereien, -Metzger und -Teegeschäft, ein Unverpackt- und Weltladen, Ausbildungs- und Inklusionsbetriebe ebenso wie Projekte, bei denen die Betriebe ihre Kunden sensibilisieren.

Die Taschenstationen der Aktion „Ich bin dabei: Plastikfrei!“ zum Beispiel, die mittlerweile auch auf dem Konstablerwache Markt Einzug erhalten haben, haben auf der Berger Straße ihr Zuhause, ebenso wie das mittlerweile als #MainBecher bekannte Pfandsystem ursprünglich als „Cup2gether“ auf der Meile, die das Nordend mit Bornheim verbindet, startete.

Die Broschüre offline & online

Die Broschüre liegt in den mitmachenden Geschäften aus und dient der gegenseitigen Empfehlung. Sie ist auch online zu finden unter www.frankfurt-berger-strasse.de. Alle, die die Berger Straße ebenso lieben wie die seit Jahren engagierten Gewerbevereine, sind dazu aufgerufen, Bilder der Lieblingsläden mit #dieBerger auf Instagram zu posten. 

Die Gewerbetreibenden selbst feierten das Erscheinen ihres gemeinsamen Werkes erstmal bei einem Vernetzungstreffen bei Teatastic, eines der Start-ups, die seit kurzem an der Berger Straße ihr Zuhause gefunden und sich direkt im Gewerbeverein engagiert haben. 

Danke an die Stadt Frankfurt

Die Broschüre wurde finanziell unterstützt durch die Wirtschaftsforderung der Stadt Frankfurt. Zuschüsse kommen aber auch aus den beiden Gewerbevereinen, um die Anzeigen für alle erschwinglich zu halten – keine Selbstverständlichkeit heutezutage.  

Kommentare

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen