Lesezeit: 3 Minuten

Seit 2011 ist Tomasz Stanislawski das Gesicht von Kröger’s Brötchen auf der Berger Straße. Er ist nicht nur ein hervorragend ausgebildeter Bäcker, sondern liebt auch den direkten Kundenkontakt und genießt es deshalb ebenso, gemeinsam mit seiner Frau im Verkauf zu stehen. Aus Sicherheitsgründen findet der Verkauf seit Mitte März über die Theke nach draußen statt, d. h. die Kunden/innen stehen unter dem Vordach außerhalb des Ladens und werden von der Theke im Innern des Ladens direkt nach außen bedient.

Backstube auf der Berger Strasse

Die Backstube ist das Herzstück seines Geschäfts, auch wenn die Kunden/innen momentan nicht mehr so dicht davorstehen können. Seine Kunden/innen wissen es zu schätzen, die Herstellungsprozesse bei ihm genau verfolgen zu können. Seine Backstube ist so eingerichtet, dass sein Bruder, ebenfalls gelernter Bäcker, und ein weiterer angestellter Bäcker auch während des Tages dort arbeiten können, so dass normalerweise alle Schritte von der Teigherstellung über die Weiterverarbeitung bis zum Herausholen der duftend frischen Backwaren aus dem Ofen genau beobachtet werden können.

Backen in Handarbeit

Hier wird keine „Show“ veranstaltet, bei der industriell vorgefertigte, gefrorene Teiglinge einfach nur noch abgebacken werden, sondern hier werden die Teige noch ganz traditionell von Grund auf selbst hergestellt. Es werden keine Fertigbackmischungen verwendet und den natürlichen, meist regionalen Zutaten werden keinerlei chemische Zusätze, wie Emulgatoren, Stabilisatoren, Geschmacksverstärker, Farb- oder Konservierungsstoffe beigemischt. Mit dieser Philosophie hat sich Kröger’s Brötchen schon bei der Eröffnung des Ladens im Jahr 1983 auf der Berger einen Namen gemacht und daran hält auch Tomasz Stanislawski weiter fest. Die traditionelle natürliche Arbeitsweise erfordert eine Menge Know-how, Fingerspitzengefühl und die Liebe zum handwerklichen Backen. Tomasz Stanislawski und sein Bruder sind leidenschaftliche Bäcker und lieben die traditionelle Arbeitsweise, die es ihnen ermöglicht, nahezu jeden Kundenwunsch erfüllen zu können.

***Das könnte Dich auch interessieren***  Parksituation in Bornheim

Handwerksbäcker

Auch wenn das lokale Bäckerhandwerk zunehmend mit dem wachsenden Konkurrenzdruck der Lebensmittelmärkte und Discounter sehr zu kämpfen hat, bleibt er seiner Linie treu. Seit der Corona-Krise werden glücklicherweise auch gerade die heimischen Handwerksbäcker wieder als Nachbarn wahrgenommen und geschätzt.

„In Zeiten der Unsicherheit gebe ich als ortsansässiger Bäcker vielen Kunden das Gefühl von Vertrautheit und Sicherheit – auch wenn man erst einmal vor meinem Geschäft anstehen muss. Nicht nur meine Stammkundschaft, die seit jeher die Vielfalt und Qualität meiner handgemachten Unikate schätzt, bleibt mir deshalb treu“, so Tomasz Stanislawski. Und diese treuen Stammkunden sind für mich im Moment auch wichtiger denn je, denn mein Liefergeschäft an Restaurats, Kioske, Kindergärten und

Hochwertiges Brot

Schulen ist fast zu 100 % eingebrochen. Derzeit ist die Lage durchaus schmerzhaft und es gibt erhebliche Umsatzeinbußen, aber es hätte auch weitaus schlimmer kommen können. Wenn ich da z.B. an meine Geschäftspartner in der Gastronomie denke, kann ich mit meiner Situation immer noch sehr zufrieden sein. Mein Dank gilt meinen treuen Kunden/innen und ich vertraue darauf, dass die derzeitige Wertschätzung meines täglichen Einsatzes für die hochwertige handwerkliche Herstellung von Grundnahrungsmitteln auch nach der Krise anhält und ich das vertrauensvolle Verhältnis zu meinen Kunden/innen weiter ausbauen kann.

Schaut einfach mal bei Kröger’s Brötchen vorbei.

Ein Gastbeitrag von Kröger’s Brötchen.

Kommentare

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen